Winterharte Bambusarten

Seite 2

Die Pflanzen, von denen wir hier Bilder zeigen, stehen alle bei uns im Garten. Es sind z.Teil noch kleine Pflanzen, die entweder noch nicht lange stehen oder als Rhizomstück oder Jungpflanze erstanden wurden. Die ältesten Pflanzen sind 1996 (vor dem harten Winter) gepflanzt worden.

Seite1 Seite2 Seite3 Seite4 Seite5

Bilder zum vergrößern anklicken


g

Ph. glauca yunzhu

Ein grüner Bambus mit braun/schwarzen Flecken im unteren Bereich des Halmes. Diese Flecken erscheinen erst später (am älteren Halm). Er benötigt viel Platz, das Rhizom läuft 2m und dann bildet er einen neuen kleinen Horst. Er ist für einen normalen Hausgarten nicht geeignet, mußten wir feststellen.

yun


sp

Ph. aureosulcata spectabilis

Die gelbe aureosulcata Form mit grünem Sulcus. Aufrechter Wuchs, gute Winterhärte, und gute Wüchsigkeit zeichnen ihn aus. Auch er macht, wie bei Ph. Vivax-Sorten beschrieben (und wie alle Aureosulcata-Arten) sehr viele Sprosen, von denen nur ein Teil wirklich zu Halmen werden.

 

s
caulis

Ph. aureosulcata aureocaulis

Die rein gelbe Form, der sich in der Sonne rötlich färbt, ist meiner Ansicht nach noch robuster und wüchsiger. Die aureosulcata Formen sind alle nicht sehr dickhalmig, geben aber recht schnell einen schönen und dichten Horst ab.

a
ha

 

Ph. aureosulcata "Harbin"

Eine interessante Variante mit grünem Halm und gelben Riefen im Halm. Die Blätter sind zierlicher als bei der Art. Auch er, wie alle Aureosulcatas sind fast so winterhart wie Ph. Bissetii, der zu den härtesten Gehört.

h


 


Und hier das Gegenstück:
Ph. aureosulcata "Harbin inversa"
,

wobei der Halm durch Sonneneinstrahlung noch
einen rötlichen Schimmmer bekommt.

 

 


Ph. prominens

p
p
 
Unter diesem Namen haben wir ihn bekommen. Es gab große Diskussionen,
ob es wirklich prominens ist. Letztendlich ist es ein starkwüchsiger, äußerst winterharter und stabiler Bambus mit sehr dickwandigen Halmen und tollem Habitus. Er wächst völlig aufrecht und nichts kann ihn umwerfen. Auch besteht beim ihm keine Schneebruchgefahr. Durch seinen ungewöhnlichen Habitus ist er ein Blickfang im Garten, trotz allem Bambus um ihn herum.
Wir möchten ihn nicht mehr missem !
 
 


 
Ph.parvifolia

par

 

pa

 
Vor 2 Jahren kam er als kleines Teilstück zu uns. Beim letzten Austrieb hat er
uns mit doppelt so dicken Halmen (3cm) überrascht. Ein ganz ungewöhnlicher
Bambus, denn er hat besonders zierliches Laub, welches an mächtig dicken
Halmen einen einmaligen Kontrast bildet !!!
Also ein extravaganter und rasch wachsender Bambus.
 


ff

Ph. flexuosa
(Sämling)

Als dieser grünhalmige Bambus geblüht hat, haben wir fleissig Samen gesammelt. Dies ist der ungewöhnlichste unserer Sämlinge. Er hat gelbe Halme, die sich in der Sonne rötlich färben, und bei den Neutrieben weiß-bis cremefarbenes Laub!! Im Verlauf des ersten Jahres erscheinen dann immer mehr grüne Streifen, sodaß im zweiten Jahr das Grün im Laub überwiegt.

 

ff



Phyllostachys sulphurea 'Robert Young'
Dieser starkwüchsige Bambus mit blaßgelbem Halm ist leider nur im Weinbaugebiet einigermaßen winterhart.
s a
   

 

Home  
Impressum/Datenschutz

copyright: Otto Ganss